Technik

Technik

Hier findest du alles zum Thema Car System-Technik

Inhalt:
-Ladetechnik     
-Akkus            
       -> Lipoakkus
        -> Nimhakkus
-Steuerungstechnik


Ladetechnik



Zum laden der Car System Akkus (Nimh, Lipo, usw...)
benutzen wir den Imax B6.

Dieses Ladegerät kann sowohl Lipo als auch Nimh
Akkus laden, aber auch Nicd oder Pb (Bleiakkus).

Man kann es günstig aus Fernost (z.B. via eBay)
beziehen... (ca. 25€ Stand: Oktober 2012).








Feuerwehr beim Ladevorgang

Displayerklärung:
Links oben: Akku Typ (Nimh)
mitte oben: aktueller Ladestrom (0,1A)
recht oben: Akku(Lade)spannung (1,44V)
links unten: Modus laden = CHG od. entladen = DSC
mitte unten: verstrichene Ladezeit (048:17)
rechts unten: bereits geladene Kapatzität
in Milliampere (00076 = 76mah)



Akkus

         Lipoakkus:


Hier sieht man einen der besagten Lipoakkus


Bedeutung:
Lipo = Lithiumpolymerakku

Vorteile:
Geringers Gewicht bei deutlich höherer
Kapazität gegenüber den Ni-MH Zellen.


Nachteile:
Man darf die Zellen nicht tiefentladen, überladen oder überlasten.
Mechanische Verformung,Stauchungen, aufgerissen
 Aussenhülle oder ein Loch töteten den Lipo Akku. (sehr empfindlich!)


Zellenspannung:

Nennspannung Lipo-Zelle = 3,7V
 Ladeschlussspannung Lipo-Zelle = 4,2V
  Entladeschlussspannung Lipo-Zelle = 3,0V


Maßeinheiten:

100mA (Milliampere) = 0,1A (Ampere) – Lade- oder Entladestrom
                                     
   2000mAh (Milliamperestunde) = 2Ah (Amperstunde) – Kapazität

3,7V (Volt) = Spannung


Kapazität:

Die Kapazität gibt an, wie viel Energie
gespeichert werden kann.
                                           
Beispiel mit einem 1000mAh Pack:

Ein 1000mAh Akku kann eine Stunde lang 1A abgeben oder 2 Stunden
lang 0,5A, oder eine halbe Stunde 2A.
Danach ist der Akku leer und sollte wieder geladen werden.


Strom:

Die Belastbarkeit der Lipo-Packs wird in C angeben.
Die Zahl vor dem C ist der Faktor mit
dem der max. erlaubte Strom berechnet werden kann.

Akkukapazität (Ah) x den C Faktor = max. erlaubten Strom.

1000mAh x  20C = 20000mA = 20A
1Ah x  20C = 20A

Laden:

Achtung!:
Lipo-Akkus dürfen nur an geeigenten Ladegeräten
mit Lipo-Programm geladen werden!


Der Ladestrom wird meistens auch mit einem C angeben.
Die Zahl vor dem C ist wieder der Faktor mit dem
der max. Ladestrom berechnet werden kann.

Akkukapazität (Ah) x den C Faktor = max. erlaubter Ladestrom

2000mAh x 1C = 2000mA = 2A
2Ah x 1C = 2A

Die meisten Lipo's werden mit 1C geladen.
Dieser C-Wert kann von Hersteller zu Hersteller abweichen!
Umbedingt die Herstellerangaben beachten!


         Nimhakkus:

Bild kommt später!


Bedeutung:

Nimh = Nickel-Metallhydrid-Akku


Vorteile:
Hohes gewicht
(bei manchen Modellen nötig um die Fahrstabilität zu gewährleisten)
sehr stabile Bauform (nicht so empfindlich wie Lipoakkus)

Nachteile:
Memoryeffekt (siehe weiter unten)
Pflegeintesiever als Lipo-Akkus
Hohes Gewicht


Zellenspannung:
Nennspannung: 1,2V pro Zelle
Ladeschlussspannung: 2,4V pro Zelle
Entladeschlussspannung: 0,8 – 0,9 Volt pro Zelle


Maßeinheiten:
100mA (Milliampere) = 0,1A (Ampere) – Lade- oder Entladestrom

2000mAh (Milliamperestunde) = 2Ah (Amperstunde) – Kapazität

1,2V (Volt) = Spannung


Laden:

Grundsätzlich sollten die Akkus nach einer längeren Ruhepause (Selbstentladung)
vor ihrem Gebrauch ein- oder mehrere Lade-Entladezyklen erhalten
um die Zellenchemie aufzufrischen.

Volle Kapazität Entfaltung:
Neue aber [auch länger eingelagerte] Zellen benötigen
4-6 Ladezyclen (Ladevorgang mit anschließender Entladung)
damit sie ihre volle Leistung (Kapazität) [wieder abrufen] können.

Ladetemperatur:
Niemals den Akku unter 0°C laden.
Die ideale Ladetemperatur liegt zwischen +10°C bis +30°C.


Memoryeffekt:
Werden Ni-MH Zellen öfters im Voll- oder Teilgeladenen Zustand
gelagert oder halb leer wieder aufgeladen,
stellt sich früher oder später ein gewisser Effekt ein, der sogenannte Memoryeffekt. 
Die Zelle erinnert sich daran, dass ihre volle Kapazität
nicht benötigt wird und stellt diese nicht mehr zur Verfügung...
Mehrere Lade- Entladevorgänge mit einer geringen Amperestärke
können zur Reparatur und Wiederherstellung der vollen
Kapazität bei NiCd und NiMH Zellen beitragen.
Viele Ladegeräte haben meistens ein Pflegeprogramm dafür.

 

Steuerungstechnik


Hier sieht man einen 8 Fach Infrarot-Funktionsbaustein,
entwickelt von Claus Ilchmann.
Mit ihm kann man 8 Funktionen der DC-Car Decoder Abrufen.
z.B.


Anschluss 1 = Geschwindigkeit auf Fahrstufe 0 (Stoppstelle)
Anschluss 2 = Fahrlicht 1 EIN
Anschluss 3 = Fahrlicht 1 AUS
Anschluss 4 = Blinker links EIN
Anschluss 5 = Blinker rechts EIN
Anschluss 6 = Blinker AUS
Anschluss 7 = Geschwindigkeit auf Fahrstufe 14
Anschluss 8 = Geschwindigkeit = Fahrstufe 28 

 
Dies ist nur eine kleine Auswahl an Funktionen... 
Es sind (fast) alle Funktionen der DC-Car Decoder abrufbar.
Für mehr Informationen besuchen sie:
www.DC-Car.de 

 

Alle Angaben ohne Gewähr!
"